Archivierter Artikel vom 07.05.2021, 18:58 Uhr
Rhein-Lahn

Aktuell 278 Corona-Fälle im Rhein-Lahn-Kreis – Mehr als 40.000 Impfungen

In Bad Ems soll es bald einen Impf-Drive-in geben – zumindest für Patienten einer Hausarztpraxis. Insgesamt geht es zügig voran mit dem Anti-Corona-Piks: 40.687 Menschen an Rhein, Lahn und Aar sind mittlerweile geimpft, 11.602 davon haben Hausarztpraxen übernommen.

Foto: dpa/Symbolfoto

Aktuell liegt die Zahl der Infizierten im Rhein-Lahn-Kreis bei 278 (183 Mutationen). Die neuen Fälle stammen aus den Verbandsgemeinden Aar-Einrich (3), Bad Ems-Nassau (1), Diez (3), Nastätten (2) und der Stadt Lahnstein (1).

Der Inzidenzwert für die vergangenen sieben Tage beträgt laut Robert-Koch-Institut aktuell für den Rhein-Lahn-Kreis 63,8. Bereits am Donnerstag war klar, dass die Bundesregelung und damit unter anderem die Ausgangssperre, am Samstag, 8. Mai, um 0 Uhr außer Kraft tritt.

Die aktuell Infizierten verteilen sich auf die folgenden Gebiete: Aar-Einrich (52), Bad Ems-Nassau (51), Diez (94), Lahnstein (27), Loreley (29) und Nastätten (25). Seit Beginn der Corona-Pandemie sind im Rhein-Lahn-Kreis insgesamt 3787 Infizierte, 928 Mutationen, 96 Verstorbene und 3413 Genesene zu verzeichnen.

Weitere Informationen gibt es online unter der Adresse www.rhein-lahn-kreis.de