Rhein-Lahn

Abstand gefragt: Wie Chöre im Kreis mit Corona umgehen

Chorgesang in Corona-Zeiten ist mit strengen Hygienevorschriften gar nicht einfach. Längst geht aber auch schon die Angst um, dass nach der Corona-Pause nicht mehr alle Sänger ihren Weg zurück in die Chöre finden. „Manche bleiben schon jetzt weg“, weiß Bettina Scholl, Kreischorleiterin beim Kreis-Chorverband Unterlahn (KCV). Fraglich sei zudem, ob es den Chören in den nächsten Monaten noch gelingt, geeignete Räume zu ergattern. Eine Bestandsaufnahme.

Johannes Koenig Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net