Braubach

Abendumzug 2018 in Braubach: Narren feiern ihre Lichterparty

Das bunte Spektakel beim Braubacher Abendumzug war auch bei seiner achten Auflage weiter im Aufwind und hat sich zu einem echten Leuchtturm des Karnevals im Rhein-Lahn-Kreis entwickelt.

Lesezeit: 2 Minuten

Mit viel Aufwand hatte der Freundeskreis Braubach zahlreiche Rheinschiffe zum Abendumzug 2018 auf die Braubacher Straßen gebracht. Angeführt von einem Motivwagen mit einer Nachbildung der „Goethe“ folgten viele weitere beleuchtete Fahrgastschiffe sowie Einsatzboote von Polizei und Feuerwehr.

Andreas Jöckel

Das bunte Spektakel beim Braubacher Abendumzug war auch bei seiner achten Auflage weiter im Aufwind und hat sich zu einem echten Leuchtturm des Karnevals im Rhein-Lahn-Kreis entwickelt. 40 Gruppen hatten sich angemeldet...

Andreas Jöckel

...

Andreas Jöckel

und Tausende jubelten den fantasievoll kostümierten Teilnehmern zu, die sich durch die enge und malerische Altstadt am Fuße der Marksburg schlängelten.

Andreas Jöckel

Als etwas zu schmal erwies sich die Schleife am Obertor für den Wagen „Jägerparty“ der KG Oberwies. Um das Gefährt zu befreien, musste ein Parkplatzschild vor dem „Weißen Schwanen“ vorübergehend entfernt werden.

Andreas Jöckel

Gut, wenn man neben den Helfern der Freiwilligen Feuerwehr Braubach auch Klempner Mario und seinen Bruder Luigi in der Nähe hat.

Andreas Jöckel

Da sich das Missgeschick beim letzten Wagen ereignete, störte das den Ablauf des Zuges von der Aufstellung bis zur Afterzugparty im Festzelt auf dem Parkplatz beim Kaiserhof aber kaum. Weitere Impressionen vom Umzug 2018...

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

Andreas Jöckel

40 Gruppen hatten sich angemeldet und Tausende jubelten den fantasievoll kostümierten Teilnehmern zu, die sich durch die enge und malerische Altstadt am Fuße der Marksburg schlängelten.

Als etwas zu schmal erwies sich die Schleife am Obertor für den Wagen „Jägerparty“ der KG Oberwies. Um das Gefährt zu befreien, musste ein Parkplatzschild vor dem „Weißen Schwanen“ vorübergehend entfernt werden. Da es sich um den letzten Wagen handelte, störte das den Ablauf des Zuges aber kaum.

Anschließend wurde bei der Afterzugparty bis in die Nacht gefeiert. Erstmals stieg diese in diesem Jahr in einem Festzelt auf dem Parkplatz beim Kaiserhof. aj