Rhein-Lahn

Ab heute gelten schärfere Regeln: Rhein-Lahn-Kreis erreicht Corona-Warnstufe 2

Ab dem heutigen Montag gilt im Rhein-Lahn-Kreis die Corona-Warnstufe 2. Das führt zu strengeren Maßnahmen als bisher.

Foto: pixabay/Symbolfoto

Auslöser ist die Tatsache, dass im Landkreis gleich zwei Leitindikatoren am dritten Tag in Folge die maßgeblichen Grenzwerte überschritten haben. Das war am Samstag für die Zahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner in den vergangen sieben Tagen der Fall. Und das traf auch für den landesweit ermittelten Anteil der Intensivbetten zu, welche mit Covid-19-Erkrankten belegt sind. Somit treten die entsprechenden Maßnahmen am übernächsten Tag – also am heutigen Montag – in Kraft.

Für Schüler bedeutet das beispielsweise, dass sie fortan Masken auch an ihrem Sitzplatz in der Klasse tragen müssen, sofern sie eine weiterführende Schule besuchen. Ausdrücklich ausgenommen davon sind Schüler an Grund- und Förderschulen. Zudem werden Schüler wieder zweimal pro Woche einem Schnelltest unterzogen.

Weiterhin gelten insbesondere für Zusammenkünfte und Veranstaltungen – aber auch für die Gastronomie und den Sport – verschärfte Regelungen. So dürfen im Rahmen des „2G-plus- Modells“ höchstens zehn „nicht immunisierte“ Personen zusammenkommen. Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind bis zu 100 nicht immunisierte Teilnehmer erlaubt.

Die Einstufung in Warnstufe 2 gilt bis zum Inkrafttreten der neuen Corona-Bekämpfungsverordnung. Diese hat das Land soll schon ab diesem Mittwoch, 24. November, gültig sein.

Die Zahl der aktuell Infizierten im Rhein-Lahn-Kreis liegt nach Angaben der Kreisverwaltung von Sonntag bei 389 Fällen. Die am Samstag vermeldeten neuen Fälle stammen aus der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau (6), der VG Diez (6), der VG Nastätten (2) und der Stadt Lahnstein (5). Die aktuell Infizierten verteilen sich auf folgende Gebiete:

  • Aar-Einrich: 67
  • Bad Ems-Nassau: 99
  • Diez: 72
  • Lahnstein: 79
  • Loreley: 41
  • Nastätten: 31

Die 7-Tage-Inzidenz beträgt laut Kreis somit 170,5.

Der Impfbus des Landes macht am Samstag, 27. November, an der VG-Verwaltung in Nastätten von 9 bis 17 Uhr Station.