Archivierter Artikel vom 18.06.2019, 10:35 Uhr
Nassau

147 Jahre Realschulgeschichte gehen zu Ende: Letzte Klasse in Nassau hat ihren Abschluss

Mit einer bewegenden Geste haben sich die 28 Schüler der letzten Realschulklasse am Standort Nassau von den Schülern des Leifheit-Campus verabschiedet.

Carlo Rosenkranz
Foto: Carlo Rosenkranz

Die heute 16-Jährigen waren 2013 noch in Nassau in die Klasse fünf aufgenommen worden, obwohl die Schule zuvor vom Land aufgehoben und der damaligen Schillerschule in Bad Ems zugeordnet worden war. Am Montag schenkten sie Schülervertretern des Campus selbst entworfene Plakate mit Motiven, die beide Schulen miteinander in Verbindung bringen.

„Wir wollen euch alles anvertrauen und an euch weitergeben“, sagte Helena Sintschenko im Namen der Realschüler mit Tränen in den Augen. Zudem übergab die Klasse eine brennende Kerze an Campus-Schulleiter Martin Ufer. „Wir gehen nicht gern, aber wir müssen“, sagte Realschulkonrektor Jürgen Scheibe, der 1982 schon den Einzug in das damals neu errichtete Schulzentrum erlebt hatte. Mit ihm verabschiedeten sich auch Klassenleiterin Kerstin Lubitz und die Lehrerinnen Alexandra Lenz und Klaudia Oster von ihrer alten Wirkungsstätte. „Wir füllen das Gebäude mit neuem Leben“, versicherte Campus-Leiter Ufer den Realschülern.