Archivierter Artikel vom 04.02.2020, 19:40 Uhr
Boppard

Zu hoher Wasserstand: Fähre Boppard stellt Betrieb ein

Die Autofähre Boppard stellt ab Mittwoch aufgrund zu hohen Wasserstands bis auf Weiteres ihren Betrieb ein.

Die Bopparder Autofähre fährt ab Mittwoch nicht mehr wegen Hochwassers.
Die Bopparder Autofähre fährt ab Mittwoch nicht mehr wegen Hochwassers.
Foto: Thomas Torkler

Berufspendler müssen Umwege und länge Anfahrtszeiten zu ihrer Arbeitsstelle einkalkulieren. Bislang waren nur Teile der Uferpromenade in Boppard überspült.

Aufgrund des steigenden Wasserstands sah sich der Fährbetreiber gezwungen, ab Mittwoch den Fährbetrieb in Boppard einzustellen. Wann die Fähre wieder übersetzt, hängt von der Entwicklung des Wasserstands in den nächsten Tagen ab.