Archivierter Artikel vom 12.08.2015, 22:00 Uhr
Boppard

„Wohnen im Kloster“: Retten 30 Millionen aus Bahrain Bopparder Kloster?

Wenn man der Darstellung einer Finanzierungsgesellschaft aus dem Inselstaat Bahrain im Persischen Golf auf ihrer Internetseite Glauben schenken will, könnte doch noch was aus der Generalsanierung des Klosters Marienberg in Boppard werden. Demnach steckt eine „Objektgesellschaft der Buchen-Alakaria W.L.L.“ 29,5 Millionen Euro in die Sanierung der maroden Anlage. Der Eigentümer habe 2014 um entsprechende Finanzhilfe bei der Gesellschaft in Bahrain gebeten.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net