Archivierter Artikel vom 22.01.2021, 13:17 Uhr
Rhein-Hunsrück

Wieder 35 neue Infektionen im Rhein-Hunsrück-Kreis: Sieben-Tage-Inzidenz bei 155,09

Nach der vermeintlichen Beruhigung der Zahlen schnellen sie nun wieder nach oben: Seit März wurden, Stand Donnerstag, 14 Uhr, insgesamt 2003 Kreisbürger positiv auf Covid-19 getestet, dies sind 35 mehr als am Vortag.

Corona-Teststelle
Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch an einer Corona-Teststelle.
Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Sieben-Tage-Inzidenzzahl stieg wieder auf 155,09 (bei 145,4 lag sie am Mittwoch).

Als aktuell infiziert gelten 261 Personen (+20), in Quarantäne befinden sich 489 Menschen (+30). Als genesen gelten derzeit 1695 Kreisbürger (+14). Die Anzahl der Mitbürger, die an oder mit Covid-19 verstorben sind, stieg gegenüber dem Vortag um eine weitere Person auf 47.

Auf die Kommunen verteilen sich die Infizierten aktuell wie folgt:

  • Boppard 62 (+2),
  • VG Hunsrück-Mittelrhein 37 (+2),
  • VG Kastellaun 28 (-3),
  • VG Kirchberg 36 (-4) und
  • VG Simmern-Rheinböllen 96 (+19).

Aktualisierungen gibt’s unter www.ku-rz.de/coronarhk