Oberwesel

Wie Oberwesel zum „Haagsturm“ kam: Biografie zeichnet abenteuerliches Leben des Malers nach

Zu den markantesten Bauwerken im denkmalgesegneten Oberwesel gehört der Haagsturm. Ehemals zur Stadtbesteigung gehörend, erhielt er seinen Namen von dem Maler Carl Haag, der hier jahrzehntelang lebte und darin auch starb. Eine Biografie von Walter Karbach beschäftigt sich mit dem abenteuerlichen Leben und Werk des Malers, der in England zu den bekanntesten Künstlern seiner Zeit gehörte.

Werner Dupuis Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net