Archivierter Artikel vom 31.08.2018, 16:37 Uhr
Plus

Wer war der „Beldemer Lippert“?

Der Beldemer Lippert hieß mit bürgerlichem Namen Josef Lippert. Geboren wurde er am 17. Januar 1888 in Sevenich. Er starb am 8. Februar 1963 in Beltheim. In vielen Dörfern im Hunsrück war er bekannt als Hausierer und Kleinwarenhändler. An einem Tragjoch hingen zwei Körbe, manchmal waren es auch zwei Zinkeimer oder eine Schubkarre, mit denen er im Vorderhunsrück unterwegs war und in den Dörfern seine Haushaltswaren anbot. Sein Zuhause war in Beltheim. Hier bewohnte er ein arg heruntergekommenes, schäbiges Haus in der Nähe des heutigen Jugendheimes, das nach seinem Tod 1963 abgerissen wurde.

Lesezeit: 1 Minuten