Rhein-Hunsrück

Weniger Unfälle und weniger Depressionen: Rhein-Hunsrücker Krankenstand ist in der Corona-Krise gesunken

Der Krankenstand im Rhein-Hunsrück-Kreis ist im ersten Halbjahr 2020 gesunken. Die Zahl der Erkrankungen nahm trotz der Corona-Pandemie im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 Prozentpunkte ab. Mit 4,9 Prozent gab es in der Region jedoch einen höheren Krankenstand als im Landesdurchschnitt (4,5 Prozent).

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net