Plus
Dill/Rheinböllen/Rzeszow

Weiterer Hilfskonvoi aus dem Hunsrück: Neun Ukrainer an der Grenze abgeholt

Etwas blauäugig und vielleicht auch ein wenig planlos seien sie von Dill aus aufgebrochen, erzählt einer der Männer, der sich spontan dazu entschlossen hatte, zur polnisch-ukrainischen Grenze aufzubrechen (wir berichteten). Am Ende aber hat sich die Reise gelohnt: Die Hilfsgüter, die sie in den beiden vollgepackten Kleintransportern zur Grenze schafften, kamen genau dort an, wo sie hinsollten: in ein ukrainisches Krankenhaus und eine Kinderklinik.

Von Charlotte Krämer-Schick
Lesezeit: 5 Minuten
Zudem konnten sie neun Ukrainer mit in den Hunsrück bringen. Am Dienstagnachmittag erreichte die Gruppe glücklich, aber erschöpft das Apartmenthaus der Firma Hahn-Automation in Rheinböllen, wo die Flüchtlinge von nun an erst einmal leben werden. Was sie in der Unterkunft vorfinden, überrascht selbst den Fahrertrupp. „Ja, ist denn hier schon Weihnachten?“, ...