Simmern/Schramberg

Vom Ein-Mann-Betrieb zum EU-Marktführer: Glatthaars Erfolgsgeschichte spielt auch in Simmern

Die Erfolgsgeschichte des Fertigkellerbauers Glatthaar Keller ist eng mit einem Mann verwoben, dem Unternehmensgründer Joachim Glatthaar. Im Jahr 1980 begab er sich auf eine unternehmerische Reise, die heute, vierzig Jahre später, eine internationale Erfolgsstory ist und in Simmern auf dem Hunsrück ihren Lauf nahm.

Lesezeit: 2 Minuten
1980 gründete Joachim Glatthaar seine Firma, nun erzählt er im Buch seine Erfolgsgeschichte.   Foto: Glatthaar Keller GmbH & Co. KG
1980 gründete Joachim Glatthaar seine Firma, nun erzählt er im Buch seine Erfolgsgeschichte.
Foto: Glatthaar Keller GmbH & Co. KG

Ausdauernder Unternehmer, der Region und den Menschen verbunden, innovativer Kopf – das ist Joachim Glatthaar. Seine Erinnerungen schrieb er in den vergangenen Monaten auf, jetzt erschien im Verrai-Verlag sein Buch „Joachim Glatthaar – Der Gipfelstürmer“.

Mit eigenen Erfahrungen macht Glatthaar in seinen Geschichten anderen Menschen Mut, ihre Träume zu verwirklichen und an ihre Ziele zu glauben. Mit einem Augenzwinkern berichtet er auch, was Scheitern heißt und welche Lehren er daraus gezogen hat.

Nicht nur das Werden und Wachsen des heutigen europäischen Marktführers im Kellerbau mit Hauptsitz im Baden-Württembergischen erfährt der Leser. Für angehende und erfahrene Unternehmer ist das Buch eine kurzweilige Inspirationsquelle gleichermaßen, macht es doch deutlich, wie man sich Anerkennung als Manager erarbeitet. Im Buch zeigt Glatthaar dem Leser, welche Tugenden es auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmer braucht: Leidenschaft, Erfindergeist, Zielstrebigkeit. Und das Glück des Tüchtigen.

Die Firma Glatthaar Keller wurde 1980 von Joachim Glatthaar gegründet. Seither hat sich das Unternehmen mit Stammsitz in Schramberg-Waldmössingen (Baden-Württemberg) auf die Herstellung und den Bau von Fertigkellern und Bodenplatten spezialisiert, wie das Unternehmen mitteilt. Das Dienstleistungsspektrum umfasse dabei auch Planungsleistungen, Statik, Erdarbeiten sowie Projektleitungen.

Die Glatthaar-Gruppe entwickelt Baulösungen für den weltweiten Einsatz auch in schwierigen Einsatzgebieten, heißt es seitens des Unternehmens. Ressourcenschonende Bausysteme und Abfallvermeidung durch moderne Fertigungsanlagen sowie optimale Logistik und der damit verbundene sparsame Umgang mit Energie sei im Unternehmen gelebtes Selbstverständnis. Eine eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeite in langjährigen Kooperationen mit Instituten, Hochschulen und der Bauindustrie an der Vervollkommnung immer „intelligenterer Keller“ bis hin zu Passivhausqualität.

Und: Glatthaar unterhält Niederlassungen in Deutschland, England und der Schweiz.

Das Buch „Joachim Glatthaar – Der Gipfelstürmer“ ist im Buchhandel erhältlich, ISBN13: 978-3-948342-12-8. Weitere Informationen gibt es beim Verlag unter www.verrai-verlag.de