Plus
Boppard/Buchholz

Vollsperrung in Buchholz wird ausgedehnt

Felix Hammes von Innogy zeigt, wie das Mikrorohrsystem aussieht, wenn es mit Glasfasertechnik bestückt ist. Bunt wird es im Straßengraben oder unter dem Pflaster des Gehwegs, wenn die neue Technik Einzug hält. Vorerst werden als Vorbereitung Leerrohre verlegt.  Foto: Suzanne Breitbach
Felix Hammes von Innogy zeigt, wie das Mikrorohrsystem aussieht, wenn es mit Glasfasertechnik bestückt ist. Bunt wird es im Straßengraben oder unter dem Pflaster des Gehwegs, wenn die neue Technik Einzug hält. Vorerst werden als Vorbereitung Leerrohre verlegt. Foto: Suzanne Breitbach
Lesezeit: 2 Minuten

Seit dem vergangenen August wird entlang der Kreisstraße 119 in der Ortsdurchfahrt Buchholz kräftig gebaut. Entgegen der ursprünglichen Absprache sollen dort jetzt auch Leerrohre für Glasfasertechnik verlegt werden. Das hat zur Folge, dass ab Dienstag, 3. April, die K 119 zwischen dem Kreisel Hunsrückhöhenstraße bis zum Café Hillen voll gesperrt werden muss.

Großräumige Umleitung über die Landesstraße 107Die großräumige Umleitung in und aus Richtung Mosel führt weiter über die Landesstraße L 107 (Alken). Die innerörtliche Umleitung des Anliegerverkehrs wird entsprechend angepasst, teilt der Landesbetrieb Mobilität mit.Insgesamt 1,6 Millionen Euro investiert der Kreis in den Straßenbau. Für 600.000 Euro werden Gehwege, Tiefbau und Straßenbeleuchtung von ...