Plus
Boppard

Verein betreibt Cinema Boppard: Theaterleiter und ehrenamtliche Mitarbeiter halten das Kino am Leben

Die Gründungsmitglieder des Trägervereins sind Katharina Bösand (von links), Christopher Schell (Theaterleiter), Susen Spitzley-Rechmann, Verena Nass, Jürgen Engels (Schriftführer), Jörg Spitzley (Beisitzer), Johannes Nass (Vorsitzender), Oliver Schrölkamp (Schatzmeister) und Anja Breitbach (stellvertretende Vorsitzende). Sie halten die Leuchtreklame in Händen, die bald an der Fassade der Stadthalle auf das Kino aufmerksam macht.  Foto: Cinema Boppard/Nass
Die Gründungsmitglieder des Trägervereins sind Katharina Bösand (von links), Christopher Schell (Theaterleiter), Susen Spitzley-Rechmann, Verena Nass, Jürgen Engels (Schriftführer), Jörg Spitzley (Beisitzer), Johannes Nass (Vorsitzender), Oliver Schrölkamp (Schatzmeister) und Anja Breitbach (stellvertretende Vorsitzende). Sie halten die Leuchtreklame in Händen, die bald an der Fassade der Stadthalle auf das Kino aufmerksam macht. Foto: Cinema Boppard/Nass

Das Cinema in Boppard trägt seit dem 1. März ein Verein. Theaterleiter Christopher Schell und acht ehrenamtliche Mitarbeiter halten das Kino am Leben, das die Volkshochschule Boppard nicht länger betreiben wollte. Am Freitag, 15. März, will das Team die offizielle Eröffnung mit einem Sektempfang und dem Film „Eine Million Minuten“ feiern.

Lesezeit: 2 Minuten
Seit 34 Jahren gibt es das Cinema in Boppard. Ende des vergangenen Jahres zeichnete sich ab, dass die Volkshochschule (VHS) das Kino nicht länger tragen will, den vier Mitarbeitern mit Minijob-Anstellung wurde gekündigt. Zum 1. März hat ein gemeinnütziger Verein die Trägerschaft übernommen und damit sichergestellt, dass der Kinobetrieb im ...