Archivierter Artikel vom 11.04.2022, 12:10 Uhr
Boppard

Unfall im Bopparder Hamm: Beim Überholen entgegenkommenden Pkw übersehen

Am Sonntagabend gegen 21.35 Uhr ist es auf der Bundesstraße 9 im Bopparder Hamm zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die B9 musste an dieser Stelle für längere Zeit gesperrt werden.

Ein Verkehrsunfall auf der B 9 im Bopparder Hamm hat sich am Sonntagabend gegen 21.35 Uhr ereignet. Ein 30-jähriger Koblenzer übersah bei einem Überholmanöver einen entgegenkommenden Pkw, woraufhin es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.
Ein Verkehrsunfall auf der B 9 im Bopparder Hamm hat sich am Sonntagabend gegen 21.35 Uhr ereignet. Ein 30-jähriger Koblenzer übersah bei einem Überholmanöver einen entgegenkommenden Pkw, woraufhin es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.
Foto: Suzanne Breitbach

Ein 30-jähriger Koblenzer fuhr mit seinem Pkw von Koblenz in Richtung Boppard. Hierbei setzte er zu einem Überholmanöver an und übersah einen entgegenkommenden Pkw. Dieser wurde von einem 50-Jährigen, der ebenfalls aus Koblenz stammt, gesteuert. Es kam anschließend zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Der 30-Jährige wurde schwer verletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert. Der 50-Jährige blieb weitestgehend unverletzt. Die B 9 wurde bis circa 23.45 Uhr voll gesperrt. Der Unfall ereignete sich wenige hundert Meter hinter dem Bahnübergang Peternach in nördliche Fahrtrichtung. Im Einsatz waren Beamte der Polizeiinspektion Boppard, der Rettungsdienst, der Löschzug Boppard sowie der Abschleppdienst.