Archivierter Artikel vom 07.08.2022, 20:22 Uhr
Rheinböllen/Laudert

Überfüllter Pkw überschlägt sich: Sechs Personen verletzt und langer Stau auf A 61

Am Sonntagnachmittag hat sich ein schwerer Unfall auf der A 61 zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert ereignet. Dabei verletzten sich sechs Personen zum Teil schwer.

Polizei mit Unfall-Signal
Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen kam ein PKW gegen 17 Uhr, besetzt mit sechs Personen aber nur fünf Sitzplätzen ausgestattet, nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug raste etwa 200 Meter lang durch eine Böschung, ehe es sich mehrfach überschlug.

Alle Fahrzeuginsassen verletzten sich zum Teil schwer. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich, den Führerschein der Fahrzeugführerin stellten die Beamten sicher.

Im Einsatz war, neben der Autobahnpolizei Mendig und der Polizeiinspektion Simmern, die Feuerwehr Rheinböllen, das DRK und die Autobahnmeisterei Emmelshausen. Aufgrund des Unfalls bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern Länge.