Plus
St. Goar

Treffen einer Familie mit dem seltenen Namen Hönisch: 47 Hönischs kommen in Sankt Goar zusammen

img_8361
Mit der Besichtigung der Burg Rheinfels endete das Familientreffen der Hönischs in St. Goar. In der 47-köpfigen Gruppe war das jüngste Mitglied zwölf Jahre, der älteste Teilnehmer 92 Jahre alt. Foto: Falko Hönisch

Seit 1972 treffen sich Menschen mit dem Familiennamen Hönisch aus ganz Deutschland. Alle zwei Jahre wird das Familientreffen organisiert, das kürzlich zum ersten Mal in St. Goar stattfand. Zur 24. Auflage kamen 47 Personen mit dem Namen Hönisch zusammen und verbrachten schöne Tage am Mittelrhein. Das hatte natürlich mit dem amtierenden St. Goarer Bürgermeister zu tun.

Lesezeit: 2 Minuten
Falko Hönisch klärt über die Hintergründe auf. Nicht nur zu Familienanlässen wie Hochzeit, Trauerfall oder runden Geburtstagen, sondern einfach so treffen sich Menschen mit seinem eher seltenen Familiennamen, und das seit einiger Zeit regelmäßig. In der Anfangszeit seien es meist etwa 80 Personen gewesen, die dem regelmäßigen Treffen beiwohnten, bei ...