Simmern

Team des Frauennotrufs Rhein-Hunsrück lässt Kinder und Jugendliche nicht allein

Infolge der Corona-Pandemie sehen die Mitarbeiterinnen der Kinderberatungsstelle des Frauennotrufs Rhein-Hunsrück einen Anstieg bei der häuslichen und der sexualisierten Gewalt sowie der digitalisierten Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen. Die Beraterinnen wollen sie nicht alleine lassen und bieten ihnen weiterhin ihre Hilfe an.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net