Archivierter Artikel vom 20.02.2020, 15:54 Uhr
Rhein-Hunsrück

Tag der Muttersprache: Projekt sammelt „Wortschätzjer vun de Lamberie bis zum Schoorebloch“

„Hahn, Äbbelche, Hahn, die Fassenacht geht aan“, singen in den kommenden Tagen wieder viele Kinder in den Hunsrückdörfern. Zumindest dort, wo sie noch hübsch verkleidet von Haus zu Haus ziehen und traditionell nach Eiern oder Speck verlangen, um sie später zu Rührei zu verarbeiten und gemeinsam zu essen. Während uns unsere Muttersprache, das Hunsrücker Platt, bei solch traditionellen Anlässen noch häufiger begegnet, findet sie in der Sprache des Alltags immer weniger Anwendung.

Charlotte Krämer-Schick Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net