Archivierter Artikel vom 21.10.2021, 17:27 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Sturmtief: „Hendrik“ hinterlässt Spuren im Rhein-Hunsrück-Kreis

Zahlreiche entwurzelte Bäume, abgebrochene Äste und ein zerstörtes Windrad sind die Bilanz des Sturmtiefs „Hendrik“, das besonders in der Nacht zu Donnerstag und am Donnerstagvormittag auch über den Rhein-Hunsrück-Kreis fegte. Überall waren Einsatzkräfte der Feuerwehren, der Polizeiinspektionen und der Straßenmeistereien im Kreis unterwegs.

Lesezeit: 5 Minuten
+ 13 weitere Artikel zum Thema