Archivierter Artikel vom 27.04.2018, 17:07 Uhr
Plus
Simmern

Ströher-Bilder sind nach juristischem Krimi in Simmern angekommen: Große Freude über Heimkehr

Der sogenannte Ströher-Krimi ist mit einem kleinen Festakt beendet worden. In feierlichem Rahmen wurden am Freitag zwei Bilder des Hunsrücker Malers Friedrich Karl Ströher in Simmern übergeben, die zuletzt Teil eines Strafverfahrens am Berliner Landgericht waren. „Die Bilder sind heute in den Schoß der Familie der Ströher-Bilder zurückgekehrt“, erklärte Dieter Merten im Namen der Ströher-Stiftung bei der Übergabe der beiden Ölgemälde im Simmerner Hunsrück-Museum.

Von Volker Boch Lesezeit: 3 Minuten