Plus
Mörsdorf

Streit zwischen Gemeinde und Rhein-Hunsrück-Kreis: Geierlay bleibt zu

Kein Durchgang: Vorerst scheint es bei einer Sperrung der Geierlay zu bleiben. Die Hängeseilbrücke darf seit dem 1. April nicht überquert werden.  Foto: Archiv Werner Dupuis
Kein Durchgang: Vorerst scheint es bei einer Sperrung der Geierlay zu bleiben. Die Hängeseilbrücke darf seit dem 1. April nicht überquert werden. Foto: Archiv Werner Dupuis
Lesezeit: 2 Minuten

Die Hängeseilbrücke Geierlay bei Mörsdorf bleibt bis auf Weiteres gesperrt – und beschäftigt das Verwaltungsgericht Koblenz. „Zwischen der Ortsgemeinde Mörsdorf und dem Rhein-Hunsrück-Kreis besteht Streit darüber, ob die Geierlay-Hängeseilbrücke als eine ,einem Freizeitpark ähnliche Einrichtung' im Sinne Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz einzustufen ist“, erklärte Mörsdorfs Ortsbürgermeister Marcus Kirchhoff am Donnerstag in einer Mitteilung.

Am Mittwoch hatte die Kreisverwaltung auf Nachfrage gegenüber unserer Zeitung dagegen erklärt, dass die Gemeinde das über die Region hinaus beliebte Ausflugsziel nach der neusten Corona-Schutzverordnung wieder öffnen dürfte. Dennoch hätten sich die Mörsdorfer gegen eine Öffnung entschieden. „Bei dem Verwaltungsgericht Koblenz ist in dieser Sache ein Eilantrag der Ortsgemeinde anhängig“, ...