Boppard

Stämme warten auf Käufer: Auf dem Bopparder Wertholzplatz finden sich Raritäten

Winterzeit ist Haupterntezeit im Wald. 750 Wertholzstämme sind auf dem Wertholzlagerplatz „Alte Römerstraße“ zwischen Boppard-Buchholz und Pfaffenheck auf der Talseite der Autobahn angeliefert worden. Durchschnittlich sind die Bäume 100 bis 200 Jahre alt. Tausend Tonnen CO2 ist ungefähr die Menge an umweltschädlichem Gas, das die Bäume gespeichert haben, bevor die Säge zwecks Herstellung von Furnier-, Möbel- oder Fassholz an sie gelegt wird.

Suzanne Breitbach Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net