Archivierter Artikel vom 05.08.2020, 14:33 Uhr
St. Goar

Stadtladen der Bethesda: Vertragsentwurf sorgt für heftige Diskussionen im St. Goarer Stadtrat

Mehr als zehn Jahre lang stand der ehemalige Schlecker-Markt in der Heerstraße leer. Im vergangenen Jahr reifte dann bei der Stiftung Bethesda-St. Martin die Idee, den Leerstand mit neuem Leben zu füllen. Der im benachbarten Gebäude beheimatete Stadtladen der Stiftung sollte in den leeren Markt einziehen. Doch damals war klar: Es würde schwierig werden, das Geschäft wirtschaftlich zu betreiben. Daher hatte der Stadtrat im April 2019 beschlossen, die Stiftung ab Januar 2020 mit einem Betrag in Höhe von 950 Euro monatlich finanziell zu unterstützen.

Charlotte Krämer-Schick Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net