Archivierter Artikel vom 08.01.2018, 17:02 Uhr
Plus
Mittelrhein

St. Goar zwischen Hoffen und Bangen

Gute Nachrichten aus St. Goar: Die Heerstraße ist von den Hochwasserfluten in der Nacht von Sonntag auf Montag nicht eingenommen worden. Dennoch kann noch keine Entwarnung gegeben werden. Das Hochwasser geht zwar zurück, der Druck auf den mobilen Quickdamm, der am Samstagnachmittag in Höhe des Marktplatzes aufgestellt worden ist, ist aber nach wie vor sehr hoch. Seitdem der Quickdamm postiert ist, wird er von der Feuerwehr rund um die Uhr bewacht. So kann direkt Alarm geschlagen werden, wenn der Damm bricht.

Von Suzanne Breitbach Lesezeit: 2 Minuten
+ 21 weitere Artikel zum Thema