Archivierter Artikel vom 27.05.2018, 16:21 Uhr
Emmelshausen

SPD votiert einstimmig: Neuser soll es nochmal für Europa machen

Der Vorstand des SPD-Kreisverbandes Rhein-Hunsrück hat sich in seiner jüngsten Sitzung in Emmelshausen einstimmig dafür ausgesprochen, dass Norbert Neuser erneut für das Europaparlament kandidieren soll. Damit nominierte der Kreisvorstand den Europapolitiker aus Boppard für die Europawahl im Frühjahr 2019.

SPD: Neuser für Europa
Foto: SPD Rhein-HunsrÃ

Da die SPD-Europaabgeordnete Jutta Steinruck zur Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen gewählt wurde, wird Neuser im kommenden Jahr an die Spitze der rheinland-pfälzischen Kandidatenliste rücken und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit erneut nach Brüssel und Straßburg gehen. Die Mitglieder des Kreisvorstandes lobten den Europaabgeordneten als erfahrenen und engagierten Politiker. „Norbert Neuser ist trotz seines auch zeitlich starken Engagements im Kreis und in unserem Kreistag immer präsent und für uns stets ein wichtiger Ansprechpartner und Ratgeber“, sagte der Kreisvorsitzende Michael Maurer.

Klare Unterstützung für Neuser signalisierten auch Fabio Mohr für die Jusos und Ivonne Horbert für die sozialdemokratischen Frauen. Die stellvertretende Kreisvorsitzende Sandra Porz erinnerte an Besuche in Brüssel und Straßburg, die Neuser vielen Bürgern ermögliche. Neuser selbst betonte, dass er sich fit fühle und sein Mandat weiter mit Herzblut ausfüllen wolle.