Archivierter Artikel vom 27.06.2017, 14:45 Uhr
Plus
Dörth

Seine Flucht führt von Aleppo in den Hunsrück: Syrer erhält Arbeitsvertrag bei Betonwerk in Dörth

Für Yahia Joujeh ist es die Chance auf ein eigenständiges Leben in Deutschland, für die Firma MS-Betonwerk aus Dörth ist es der Gewinn einer dringend gesuchten Arbeitskraft: Am 12. Juni hat der 27-jährige Syrer einen festen Arbeitsvertrag bei dem Spannbeton-Massivdeckenhersteller unterschrieben. Seitdem ist der aus Aleppo Geflohene dort im Einsatz, schaufelt mit der Maurerkelle die Stücke aus dem frischen Beton, die ihm der Vorarbeiter aufgezeichnet hat, und schippt Betonreste, die bei der Produktion neben die Gleise gefallen sind, in eine Schubkarre.

Lesezeit: 4 Minuten