Archivierter Artikel vom 10.09.2010, 12:42 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Schulobst soll Ernährungsbewusstsein fördern

Es ist ein aufwendiges Projekt, das die Grundschüler für eine gesunde und ausgewogene Ernährung begeistern soll. Wöchentlich erhalten 5600 Schüler an 26 Grundschulen im Rhein-Hunsrück-Kreis frisches Obst und Gemüse, das zu 50 Prozent aus regionalem Anbau in der Südpfalz stammt. 20 Prozent des Schulobsts sind Bioware und lediglich 30 Prozent müssen aus dem Ausland importiert werden.