St. Goar

Schock für St. Goar: Preußen-Prinz will die Burg Rheinfels zurück

Sie ist eine der größten Burgruinen am Rhein, das Wahrzeichen der Stadt St. Goar, und soll bei der Bundesgartenschau 2029 oder 2031 eine zentrale Rolle spielen – um die Burg Rheinfels schräg gegenüber der Loreley rankt sich aber nicht nur eine jahrhundertelange Geschichte, sondern auch ein Rechtsstreit, der das Potenzial dazu hat, ein neues Kapitel in der Historie der Burgruine aufzuschlagen. Mit schwer abschätzbaren Folgen für Stadt, Schlosshotel, Bundesgartenschau und den gesamten Tourismus. Das Koblenzer Landgericht muss sich am 25. Oktober mit der Frage beschäftigen, wer der rechtmäßige Eigentümer der Burg Rheinfels ist.

Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net