Archivierter Artikel vom 23.11.2020, 16:24 Uhr
Plus
Gehlweiler

„Schabbach“ war die schönste Zeit seines Lebens: Gernot Roll, Bildgestalter der “Heimat“, ist gestorben

Die Farben und Stimmungen der Jahreszeiten, das innerste Gefühl der Darsteller und ihrer Rolle, ihr feines Mienenspiel, die Schönheit insbesondere der Hunsrücker Landschaft – all das vermochte der Kameramann Gernot Roll auf besondere Weise im Film festzuhalten. Und mit dieser besonderen Weise schaffte er es auch, dem Hunsrück ein unvergleichlich schönes Bilddenkmal zu setzen. Schon mit „Heimat 1“ schuf er gemeinsam mit Edgar Reitz ein wahres Filmmonument mit und für den Hunsrück, das er mit dem Dreh von „Die andere Heimat“ fortsetzte – und beendete. Denn Mitte November starb Gernot Roll im Alter von 81 Jahren.

Von Charlotte Krämer-Schick Lesezeit: 3 Minuten