Archivierter Artikel vom 16.06.2021, 16:10 Uhr
Plus
Emmelshausen

Sammlung aus Agrarhistorischen Museum Emmelshausen: 100 Puppen suchen ein neues Zuhause

Seit der Gründung des Agrarhistorischen Museums Anfang der 90er-Jahre in Emmelshausen gibt es im Forsthaus ein Puppenzimmer. Hier wurden in 30 Jahren Puppen aus allen Ländern gesammelt und aufbewahrt. Gespendet haben sie Hermann und Maria Retzmann aus Bickenbach. Bis jetzt haben sie sich liebevoll darum gekümmert, dass alle Puppen an ihrem richtigen Platz sind.

Von Dagmar Stadtfeld Lesezeit: 2 Minuten