Archivierter Artikel vom 03.08.2013, 09:00 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Rhein-Hunsrück-Kreis: DRK-Rettungsdienst legte 663.505 Kilometer zurück

Nur wenige Kreisverbände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) dürften ein so abwechslungsreiches Einsatzgebiet haben wie die Helfer aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis: Vom Sanitätsdienst bei dem Techno-Festival Nature One mit 60 000 Besuchern auf der Pydna über Einsätze auf dem Flughafen Hahn bis zur Betreuung der 2000 Sportler beim Hunsrückmarathon zwischen Emmelshausen und Simmern reichte das Spektrum der Arbeitsfelder im vergangenen Jahr. Und dabei werden die Leistungen der DRK-Helfer immer gefragter.

Lesezeit: 2 Minuten