Rhein-Hunsrück

Rhein-Hunsrück-Entsorgung nimmt Elektrogeräte an – aber bitte ohne Ekelfaktor

kuhlschrank_e-schrott-2
Wenn defekte Geräte bei der RHE abgegeben werden, bietet sich den Mitarbeitern nicht selten ein Anblick des Grauens. Foto: Verena Kaspar/RHE

Die Rhein-Hunsrück-Entsorgung (RHE) nimmt defekte Elektrogeräte kostenlos an. Den Mitarbeitern in Kirchberg, Simmern, Buchholz, Kastellaun und Oberwesel bietet sich dabei jedoch nicht selten ein Anblick des Grauens.

Ranziges Fett, verschimmelter Käse und Schwarzschimmel im kompletten Kühlschrank – für die Rhein-Hunsrück-Entsorgung (RHE) leider keine Seltenheit. Kühlschränke sind teilweise noch befüllt mit abgelaufenen Lebensmitteln, in Fritteusen ist noch ranziges Fett zu finden. Die Annahmestellen in Kirchberg, Simmern, Buchholz, Kastellaun und Oberwesel nehmen defekte Elektrogeräte kostenlos an – auf den Ekelfaktor könnten die Mitarbeiter zweifelsohne aber verzichten. Weitere Informationen zum Service der RHE gibt es unter www.www.rh-entsorgung.de. red