Archivierter Artikel vom 02.04.2016, 16:22 Uhr
Kirchberg

Rauchgasvergiftung bei Kellerbrand in Kirchberg

Zu einem Kellerbrand kam es am Samstag in Kirchberg. Die Polizei berichtet, dass am Morgen ein Feuer in einem Kellerraum ausbrach, das verschiedene Folgewirkungen auslöste und insgesamt einen Schaden von etwa 50000 Euro am Gebäude verursachte. Zudem musste die Bewohnerin des Hauses mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 10 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchberg alarmiert, dass in einem Kirchberger Haus ein Feuer entstanden war. In einem Kellerraum kam es infolge des Brandes zum Verschmoren des Plastikgehäuses eines Wasserbehälters. Wie die Polizei in Simmern mitteilt, kam es dadurch zu einer Überschwemmung des Kellers, die wiederum für einen Kurzschluss sorgte. Durch das beherzte Eingreifen der Feuerwehr Kirchberg konnte der Brand mit seinen Auswirkungen allerdings relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Durch die Rauchentwicklung wurde die Bewohnerin des Gebäudes verletzt. Sie erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden. vb