Plus
Mittelrhein

Projekt Buga 2029 ist Mutmacher in dieser Zeit – Rück- und Ausblick zum Jahreswechsel

Das Projekt Buga 2029 ist ein „Mutmacher“ für das Welterbe Oberes Mittelrheintal in Zeiten der Corona-Krise. Trotz der Pandemie ist die Vorbereitungsphase zum Jahresende 2020 abgeschlossen. Mit dem neuen Geschäftsführer Berthold Stückle startet die Bundesgartenschau 2029 gGmbH im neuen Jahr in die Durchführungsphase.

Lesezeit: 3 Minuten
Mit einem Gesamtbudget von 108 Millionen Euro ist das Projekt ein Konjunkturprogramm, das die Welterbe-Region fit für die kommenden Jahrzehnte machen soll. Ein Rück- und Ausblick zum Jahreswechsel: Der Geschäftsführer Mit der Vorstellung des neuen Buga-Geschäftsführers Ende November ging die mehr als fünfjährige Vorbereitungsphase zu Ende. Landschaftsarchitekt Berthold Stückle, der beim Thema ...