Archivierter Artikel vom 24.02.2020, 14:05 Uhr
Plus
Berlin/Mittelrhein

Pro Rheintal fordert technisch machbaren Lärmschutz: Schmusekurs mit der Deutschen Bahn beenden

Durch Digitalisierung könne man höhere Verkehrskapazitäten auf bestehenden Schienenwegen schaffen. Das erklärte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, auf dem Forum Schienengüterverkehr der Verbände BME und VDV in Berlin. Die Technik dazu nennt sich ATO (Automatic Train Operation) und ist so etwas wie ein automatisierter Fahrbetrieb für Güterzüge, die von Bordcomputern gesteuert werden, um die Leistungsfähigkeit der Strecken zu erhöhen.

Lesezeit: 1 Minuten