Archivierter Artikel vom 11.10.2010, 10:00 Uhr
Hunsrück

Polizei kontrolliert 60 Motorräder

Die Polizei hat am Sonntag auf dem Hunsrück mehr als 60 Motorradfahrer und deren Maschinen kontrolliert. Jedes dritte Zweirad war zu beanstanden.

Motorradkontrolle: Mit diesem Gerät misst der Polizist den Schallpegel des Auspuffanlage.
Motorradkontrolle: Mit diesem Gerät misst der Polizist den Schallpegel des Auspuffanlage.
Foto: Polizei

Hunsrück – Die Polizei hat am Sonntag auf dem Hunsrück mehr als 60 Motorradfahrer und deren Maschinen kontrolliert. Jedes dritte Zweirad war zu beanstanden.

Abgefahrene Reifen, frisierte Auspuffanlagen und kleinere Mängel stellten die Polizisten hauptsächlich fest. Am Vormittag wurde der Verkehr an der L108 aus und in Richtung Nahe ins Visier genommen. An dieser Kontrollstelle flüchteten zwei Motorradfahrer. Einer der beiden konnte nach einer Verfolgung gestellt werden. Der Mann hatte an seiner KTM die Schalldämpfereinsätze entnommen und somit den erlaubten Schallpegel von 78 Dezibel um fast 30 Dezibel überschritten. Am Nachmittag war die Polizei in Kastellaun anzutreffen.