Plus
Boppard

Pläne fürs „Bergschlößchen“: Aus Bopparder Hotel könnten Wohneinheiten werden

Von Suzanne Breitbach
Die Eheleute Jaap und Nettie Vos betreiben seit Juni 2008 das Hotel „Bergschlößchen“ im Bopparder Mühltal. Jetzt suchen sie einen Nachfolger für das Hotel oder alternativ einen Investor, der aufgrund des wachsenden Bedarfs Wohnungen aus dem Hotel machen möchte. Foto: Suzanne Breitbach
i
Die Eheleute Jaap und Nettie Vos betreiben seit Juni 2008 das Hotel „Bergschlößchen“ im Bopparder Mühltal. Jetzt suchen sie einen Nachfolger für das Hotel oder alternativ einen Investor, der aufgrund des wachsenden Bedarfs Wohnungen aus dem Hotel machen möchte. Foto: Suzanne Breitbach
Lesezeit: 3 Minuten

Durch Corona in der Bredoille, gesundheitliche Probleme und keine Nachfolger für den Betrieb in Sicht. Es klingt wie eine von vielen traurigen Geschichten im gebeutelten Hotelgewerbe. Doch ein Bopparder Ehepaar hat in dieser Situation eine zukunftsweisende Idee.

Mit einem „Bauantrag einschließlich Abweichungsantrag zwecks Änderung und Nutzungsänderung eines Hotels in abgeschlossene Wohneinheiten“ im Mühltal hat sich der Bopparder Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Die Mitglieder stimmten dem Projekt einmütig zu und erteilten so das städtebauliche Einvernehmen. Doch was steckt hinter diesem erst einmal so bürokratisch klingenden Vorgang? Die ...