Archivierter Artikel vom 27.10.2020, 17:45 Uhr
Boppard/Simmern

Patienten an Corona erkrankt: Bopparder Krankenhaus stoppte vorübergehend die Aufnahme – Kliniken im Kreis gut gerüstet

Ein vorübergehender Aufnahmestopp hat am Wochenende dafür gesorgt, dass das Krankenhaus Heilig Geist in Boppard keine neuen Patienten versorgen konnte. „Die aktuelle Pandemieentwicklung hat Einschränkungen im Heilig Geist erforderlich gemacht“, erklärte dazu das Gemeinschaftsklinikum (GK) Mittelrhein, welches das Haus in Boppard betreibt. „Grund des Aufnahmestopps vom 23. bis 26. Oktober war die Corona-Erkrankung verschiedener Patienten“, erläuterte GK-Sprecherin Jutta Münch nach dem Ende der Maßnahme.

Volker Boch/Thomas Brost Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net