Plus
Rhein-Hunsrück

Offensiv, selbstbewusst und auch ein bisschen frech: Die Region empfiehlt sich als „gelobtes Land“

Der Hunsrück und der Mittelrhein haben Potenzial – und zwar mehr, als viele Menschen innerhalb und außerhalb des Landkreises denken mögen. Diese Möglichkeiten herauszustellen und stellenweise auch neu zu erkennen, macht sich der Regionalrat Wirtschaft zur Aufgabe. Nachdem der Kreistag Rhein-Hunsrück im vergangenen Jahr grundsätzlich seine finanzielle Unterstützung für ein auf fünf Jahre ausgerichtetes Marketingprojekt gegeben hat, steht nun der Startschuss der großen Imagekampagne für die Region bevor. Mit vernetzten Aktivitäten über Präsentationen bis zu einer großen Werbekampagne soll für das „gelobte Land“ geworben werden. Am Donnerstag, 19. April, wird im Rahmen einer Impulsveranstaltung in der Simmerner Hunsrückhalle das Projekt „Komm ins gelobte Land“ offiziell Multiplikatoren aus der Region vorgestellt.

Von Volker Boch
Lesezeit: 4 Minuten
Archivierter Artikel vom 03.04.2018, 22:07 Uhr