Rhein-Hunsrück

ÖPNV im Raum Kirchberg: Schmalspurangebot bleibt wohl noch lange erhalten

Unabhängig von der Sonderlösung der Beförderung der Schüler aus dem Biebertal, mit der sich der Kreisausschuss am Montag wohlwollend befasste, muss der Kreistag sich grundsätzlich noch einmal eingehend mit dem ÖPNV im Kreis auseinandersetzen. Denn seit Freitag besteht durch die Notvergabe eines neuen Vertrags an die Rhein-Mosel-Eifel GmbH nur noch ein Schmalspurangebot im ÖPNV des Raums Kirchberg. Und dieses bleibt voraussichtlich noch mindestens bis zum Jahresende so überschaubar, wie es sich ab Montag, 2. September, darstellen wird.

Volker Boch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net