Boppard

Norbert Neuser setzt auf den Fußball

Sport dient dem Frieden, der weltumspannende Fußballsport ganz besonders. Wer sich miteinander sportlich misst, schießt nicht aufeinander. Binsenweisheiten zwar, aber dennoch Aussagen, deren Richtigkeit sich schon häufiger bewahrheitet haben. Den völkerverbindenden und gemeinschaftsfördernden Fußballsport möchte der Europapolitiker Norbert Neuser, selbst passionierter Fußballer, für die Förderung benachteiligter Kinder und die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen weltweit nutzen. Dazu gründet der 69-jährige Bopparder die Stiftung „Kick for Help“. Im Spätjahr soll die Stiftung mit Sitz in Boppard ihre Arbeit aufnehmen. Derzeit laufen die rechtlichen und organisatorischen Vorbereitungen für die Gründung der Stiftung. Wir sprachen mit dem SPD-Politiker über die Beweggründe und die Absichten, die er mit der „Norbert-Neuser-Stiftung“, so der Namenszusatz, verfolgt.

Wolfgang Wendling Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net