Archivierter Artikel vom 07.11.2011, 11:02 Uhr
Plus
Simmern

Nilgänse auf dem Simmernsee

Das Storchennest am Simmernsee ist verwaist, wenn Adebar nicht zugegen ist. Das heißt aber nicht, dass es nicht genutzt wird. Nachdem ein Weißstorch im vergangenen März das künstlich errichtete Domizil auf der Durchreise für einen Zwischenstopp genutzt hatte, nimmt ein Nilganspaar das Nest mehr und mehr in Beschlag und nutzt es als Ruheplatz. Die Nilgänse, bekamen in diesem Jahr Nachwuchs. Der Simmerner Vogelexperte Henning Kühnel hat die Vögel mit seiner Kamera beobachtet.

Lesezeit: 1 Minuten