Hunsrück

Nicht nur virtuelles Erlebnis: Die Bergs wanderten „ihren“ Hunsrück-Marathon von Emmelshausen nach Simmern

Eine ganz besondere Premiere haben Rosi und Ottmar Berg aus Laubach gefeiert. Erstmals haben die beiden treibenden Kräfte des Hunsrück-Marathons „ihren“ Marathon selbst absolviert: Das Ehepaar wanderte die Strecke des wegen der Corona-Pandemie abgesagten Marathons von Emmelshausen nach Simmern. Noch bis zum 20. September ist der Hunsrück-Marathon für einen guten Zweck für jeden interessierten Sportler als virtuelles und individuelles Erlebnis geöffnet.

Volker Boch Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net