Archivierter Artikel vom 19.08.2019, 16:15 Uhr
Hunsrück

Neues Projekt: Hunsrücker Gärten im Internet entdecken

Bei der Gartenroute waren sie nur an einem einzigen Sonntag zu besichtigen, im Internet können Interessierte nun zwei Hunsrücker Gärten ganz nach Belieben besuchen und als Tonbildschau genießen.

Elke Haberkamp lädt in ihren Garten in Mastershausen ein.
Elke Haberkamp lädt in ihren Garten in Mastershausen ein.
Foto: Peil

Elke Haberkamp etwa lädt in ihren Garten in Mastershausen ein. Sie hat, wie sie sagt, wie ihre Pflanzen im Hunsrück Fuß gefasst.

Um auf Hunsrücker Platt zu erzählen, woher die Pflanzen ursprünglich kamen, wozu sie verwendet wurden und werden, und um einige „Stickelcher“ zum Besten zu geben, die sich um die Pflanzen ranken, hat sie Lotte Engelmann engagiert. Gibt man auf der Internetseite www.o-ton-hunsrueck.de als Suchwort „Garten“ ein, finden sich auch Lotte Engelmanns eigener Garten in Womrath sowie weitere interessante Tondokumente zum Thema.