Boppard

Neue Hoffnung fürs marode Kloster? Österreicher will Marienberg sanieren

Ein neuer Investor für das Kloster Marienberg ist in Erscheinung getreten. Es handelt sich um den österreichischen Architekten Friedrich Ohnewein, der dem Vernehmen nach in der Branche einen guten Ruf genießt. Dass es der 59-Jährige mit seinen Absichten in Boppard ernst meint, bestätigt er gegenüber unserer Zeitung.

Wolfgang Wendling Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net