Archivierter Artikel vom 30.04.2019, 17:16 Uhr
Plus
Bacharach

Natürlicher Brückenschlag über den Rhein bei Bacharach – Landesregenbogen oder Kreisregenbogen?

Ein besonderes „Glücksfoto“ sendete uns unser Leser Andreas Dupont aus Schwall.

Foto: Martin Kleibrink

Der Mann seiner Cousine, Martin Kleibrink aus Mülheim an der Ruhr, war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hat bei perfektem Aprilwetter am vergangenen Sonntag auf den Auslöser gedrückt.

Ein nahezu identisches Bild schickte uns übrigens auch unser Leser Horst-Günther Kittler aus Boppard-Buchholz. Dieser schlug als Bildunterschrift folgenden Text vor: „Was unsere Politiker bisher in Jahren nicht schafften, gelang der Natur in nur wenigen Minuten: Der Brückenschlag über den Mittelrhein oberhalb der Burg Stahleck bei Bacharach! Wunderschön, kostenlos und völlig konform mit dem Weltkulturerbe!“

In der Tat fügt sich dieser Brückenschlag derart harmonisch in die Natur und das Welterbetal ein, da dürfte es keine Probleme mit der Welterbekommission geben. Und Landrat Bröhr muss sich nicht mit Wirtschaftminister Volker Wissing darüber streiten, wer es bezahlt. Zu klären ist natürlich die Frage, ob es sich um einen Landesregenbogen oder einen Kreisregenbogen handelt.