Archivierter Artikel vom 13.02.2021, 06:00 Uhr
Plus
Rhein-Hunsrück

Nach Tagen an der „Corona-Spitze“: Rhein-Hunsrücker Landrat Bröhr über Situation, Inzidenzwerte und über die Hoffnung

Anspruchsvolle Tage liegen hinter der Kreisverwaltung und dem Gesundheitsamt. Neben der notwendigen Maßnahmen, die angesichts 199 aktueller Infektionen, und 413 Personen in Quarantäne sowie dem laufenden Impfprogramm vorzunehmen sind, gab es zuletzt sehr viele Anfragen besorgter Bürger. Denn die Inzidenzzahl im Kreis, die auf der Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen basiert, ist mit 83,36 weiter hoch, viele ältere Menschen warten zudem auf einen Impftermin. Landrat Marlon Bröhr spricht im Interview über die aktuelle Situation, gesunkene Inzidenzwerte und über die Hoffnung, dass sich in den kommenden Wochen vieles zum Positiven verändert.

Von Volker Boch Lesezeit: 8 Minuten
+ 1824 weitere Artikel zum Thema