Archivierter Artikel vom 27.06.2020, 09:00 Uhr
Plus
Mittelrhein

Nach schweren Einbußen während Corona-Lockdown: Fährbetrieb auf dem Mittelrhein nähert sich Normalniveau

174.000 Euro Soforthilfe für die beiden Monate April und Mai haben zehn Fährbetriebe am Rhein in der Corona-Krise erhalten. Grund dafür ist die Aufrechterhaltung des Fährbetriebs, die Sicherung der Mobilität von Personen und Gütern und das Abmildern von Umsatzeinbußen.

Von Suzanne Breitbach Lesezeit: 3 Minuten
+ 4800 weitere Artikel zum Thema